Vorsicht (in Indonesien):

Führerschein + Versicherung: 

 

Wer sich ein Fahrzeug mieten will, muss einen internationalen Führerschein mitbringen (den gibt es um 15.- bis 25.- bei den Autofahrerclubs und der gilt je nach Land 1-3 Jahre ab Ausstellungsdatum).  

 

Die Motorroller (Motorbikes oder Scooter) in Indonesien haben 110, 125 oder 150 ccm und daher brauchst für die einen Motorrad-Führerschein! Nix Moped oder so! Der Motorrad-Führerschein muss auch im internationalen Führerschein eingetragen / gestempelt sein. Ein PKW-Führerschein gilt NULL am Motorbike / Scooter. 

 

 

Es gibt z. B. Zusatzprüfungen für Kleinmotorräder (falls jemand keinen Motorrad-Führerschein hat), Behörde oder Autofahrerclubs fragen! Auch wenn der PKW-Führerschein für das Lenken von Kleinmotorrädern in Europa berechtigt, hilft dir das in Indonesien nichts, du brauchst im internationalen Führerschein einen Stempel für das Motorrad und den bekommst du nicht mit dem PKW-Führerschein. 

 

Der "normale Führerschein" aus Österreich, Deutschland, ... gilt da unten also nicht, wenn du ohne gültigen internationalen Führerschein erwischt wirst, zahlst du ev. kräftig (Rp. 300.000.- oder Rp. 500.000.- oder mehr und das ev. mehrmals am selben Tag, wenn du längere Strecken fährst triffst du viele Abzocker).  

 

 

 

Manche Polizisten da unten verdienen sich wirklich die Bezeichnung "Gesindel" weil die suchen geradezu nach "Bule" (=western people) auf einem Motorrad oder im Auto um abkassieren zu können.

 

Es kann wie gesagt sein, dass du mehrmals am Tag kontrolliert wirst - und du zahlst für das gleiche Delikt immer wieder, Quittung stellt nämlich so gut wie keiner aus, es wandern praktisch alle Strafgelder in der privaten Hosentasche vom korrupten Pack (ich habe schon oft bezahlt und noch nie eine Quittung bekommen, wenn du eine willst, verlangen die ev. das Doppelte (oder ein Vielfaches) oder sie zerren dich gar auf den Posten oder vor das Verkehrsgericht).  

 

 

Rent a bike:

 

Ein Motorbike kostet ~ 60.000.- Miete / Tag. Bei der Übernahme vom Leihfahrzeug jede auch noch so kleine Beschädigung am Fahrzeug fotografieren als Beweis, sonst könnte dir das der Verleiher finanziell umhängen bei der Rückgabe.  

 

Dokumente müssen komplett sein, Versicherung, Steuer (die werden - neben dem internationalen Führerschein - auch kontrolliert von der UAP, von der Urlauber-Abzocker-Polizei).  

 

 

Alternativen zum Selberfahren: 

Ojek / Gojek (Scooter- bzw. Motorroller-Taxi), Grab oder Uber (via App am Smartphone) bzw. normales Taxi.

 

Beim Taxi empfiehlt sich die zu nehmen die mit dem Zählwerk fahren (Taxi-Meter), sofern man die Strecke kennt und der Fahrer daher nicht kreuz und quer durch die Gegend fahren kann. Für lange Strecken Fixpreis ausmachen (Touren, Tagesausflüge, ...). 

 

Betr. Versicherung: 

 

Weiters brauchst du diesen internationalen Führerschein auch wegen der Reiseversicherung (z. B. für Unfall-, Arzt- und Krankenhauskosten oder gar für Rückführung nach Europa im Ambulanz-Jet). Das Problem ist, dass dir die Versicherung ev. aussteigt, wenn du ohne gültigen Führerschein einen Unfall hast und das kann dich finanziell ruinieren. 

 

Hier muss auch das Tauchen erwähnt werden, Brevet und Tauchtiefe müssen zusammenpassen, auch da droht ausstieg, wenn du überhaupt versichert bist (frag mal nach bei der Versicherung, eventuell ist - wie bei mir - auch bei der Kreditkarte eine weltweite Unfallversicherung dabei, meine deckt auch Tauch-Unfälle bis 40m).  

 

Helmpflicht / Gurtenpflicht: 

 

Hier gilt das selbe wie oben, viele Polizisten suchen und kassieren. Am Moped, Scooter oder Motorrad also nie ohne Helm, auch als Beifahrer brauchst du einen.

Und auch anschnallen im Auto ist Pflicht. 

Beim Helm sollst du auf das Prüfzeichen achten (weil div. Billighelme akzeptieren sie auch nicht mehr, das würde die Schwarzgeld-Einnahmen schmälern). 

 

Kontakt

 

 

|   Kontakt   |   www.nudi.eu   |   Möbel Mitter   |